MammutEiszeitKunstHandwerk

Hier eine kleine Slideshow über unsere außergewöhnliche PR- Aktion

  • Das Mammut ist das Charaktertier der Eiszeit. Aus dessen Stoßzähnen haben unsere Vorfahren vor 40 000 Jahren die erste und älteste Kunst der Menschheit geschnitzt. Unsere Aktion MammutEiszeitKunstHandwerk erweckt die Eiszeit in ihrem Center wieder zum Leben. Eine Mammutfamilie, ein Wrangel-Mammut, Wollnashörner und viele echte Fundstücke zum Anfassen begeistern jeden.

  • Unsere Firma MammutEiszeitKunstHandwerk wurde 2006 gegründet, um in Shopping-Malls Informationsveranstaltungen zum Beruf Elfenbeinschnitzer sowie Eiszeit und Mammut durchzuführen.

  • Die Idee, ein lebensgroßes Mammut quasi zum Anfassen und möglichst „echt“ zu gestalten, entstand Anfang der 90er Jahre, als die Schnitzer auf fossiles Elfenbein als Werkstoff umstiegen, damit Fertigkeiten und Spezialkenntnisse des exquisiten Kunsthandwerks nicht verloren gehen und der eigenständige Handwerksberuf überleben kann.

  • Großes Besucherinteresse, sowie ein durchweg sehr gutes Presse-Echo der Ausstellung beweisen, dass Konzept und Außenwirkung für die Einkaufszentren nachhaltig positiv imagebildend sind. Dankschreiben und Buchungen für weitere Temine bestätigen die Richtigkeit des Angebotes.

  • Für Schulklassen/Horte und andere Gruppen werden kostenlose Führungen angeboten. Diese werden jeweils auf das Alter der Gruppe zugeschnitten. Mit einem Stückchen Mammutelfenbein für jeden zum Schluss wird der Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis.

  • Das Personal beantwortet auch gerne die anstehenden Fragen. Und die hat jeder und nicht zu wenig.

  • Zu Sehen gibt es viel. Die empfindlichen Stücke sind in Vitrinen.

  • Doch die Besonderheiten sind die Fundstücke zum „Begreifen“, welche uns von jedem Museum abheben.

  • Dort kann keiner widerstehen, wenn wie in einer Werkstatt live gearbeitet wird.

  • Unsere Ausstellung MammutEiszeitKunstHandwerk beinhaltet eine Mammutfamilie, ein Wollnashorn mit Kind, ein Wrangelmammut jeweils mit Diorama. 4 Vitrinen, 3 Tische zum „Begreifen“ und bis zu 12 Bildwände mit Informationsmaterial. Dazu wahlweise einen Film: Die Mammut-Story.

  • Und natürlich einen Stand zum Bestaunen und Erwerben von fertigen Kunstwerken aus Mammutelfenbein. Zwei Mitarbeiter sind mit Arbeitsplätzen ständig vor Ort.

  • Unsere Aktion dauert nomalerweise 2 Wochen und kostet 8.000 €. Bei Interesse melden Sie sich bei Jakob Mühlbauer oder Bernhard Röck.